EU-Außenpolitik

Infolge der vertieften Integration der europäischen Staaten in die EU wird es Zeit, gemeinsam eine leistungsfähige Außenpolitik auf die Beine zu stellen, die der Verantwortung und wirtschaftlichen Macht der EU gerecht wird. Denn die EU ist nach den USA und China die drittstärkste Wirtschaftsmacht des Planeten, dem wirtschaftlichen Gewicht der Union steht aber keine gewichtige Außenpolitik an der Seite. Die gesamten Probleme des europäischen Krisengürtels tangieren die anderen Großmächte keineswegs, so ist Russland ja in der Ost-Ukraine aktiv am Krieg beteiligt, die Amerikaner zeigen unter Trump immer weniger Willen die Rolle des Weltpolizisten auszufüllen und Afrika wird zum Spielplatz Chinas. Bastian Weber über die Zukunft einer europäischen Außenpolitik, die dem wirtschaftlichen Gewicht der EU ebenbürtig ist…

Weiterlesen

Die Digitalunion die EU und das Netz

Europa muss seine Zukunft aktiv gestalten, wir können nicht erwarten, dass wir einfach so vor uns hin trotten können und am Ende alles gut wird. Das gilt überall, aber vor allem bei der Digitalisierung. Wir müssen steuern, nicht gesteuert werden. Europa muss dafür dem Internet die Aufmerksamkeit widmen, die seiner Bedeutung gerecht wird. Roman Kritberg über die EU im digitalen Zeitalter und wie sie sich nach estnischem Vorbild zu einer digitalen Demokratie entwickeln könnte.

Weiterlesen

Europa der zwei Geschwindigkeiten

Dem gesamten hier ausgeführten Gedanken liegt die Idee eines Europas der zwei Geschwindigkeiten zugrunde, was bedeutet, dass sich die im Moment bestehende EU in zwei korrelierende Organisationen entwickelt welche den Mitgliedsstaaten eine unterschiedliche Tiefe der Integration bietet. Diese zwei „neuen“ Organisationen tragen alte Namen und ergeben sich aus der aktuellen Organisation der europäischen Partnerschaft. Zunächst…

Weiterlesen

Das Dilemma der Entscheidungen

Der Anspruch an die Entscheidungsmechanismen der EU ist unerfüllbar. Die oftmals angeprangerte Trägheit der EU in Entscheidungsfindungsprozessen ist ein Resultat aus der grundlegenden Anlage der Entscheidungsfindung, die auf Konsens und Berücksichtigung aller Interessen ausgelegt ist. Um einstimmige Entscheidungen treffen zu können muss eine jede Entscheidung langwierig ausdiskutiert und die Nationalinteressen berücksichtigt werden, was im. Ergebnis…

Weiterlesen

Konstruktive Kritik mit Zukunftsvision

Die Europäische Union ist neben dem Staatsapparat der Bundesrepublik die wichtigste politische Konstante unserer Welt. Dies gilt für alle Aspekte der in Organisationsform gegossenen Grundidee eines integrierten Europas, hieraus erschließt sich die Selbstverständlichkeit des Themas welches aus der heutigen politischen Landschaft heraus auf die mögliche Zukunft Europas Bezug nimmt. Unsere „Vision Europa“ beinhaltet sowohl die…

Weiterlesen